Ihr Ansprechpartner

Nachfolgender Link öffnet ein Popup-Fenster für diese Website.Klaus Müller

+49 (0)89 892623-660

DocTOC – Kapitel-Inhaltsverzeichnisse erstellen

DocTOC.fso

Problembeschreibung

FrameMaker unterstützt bis FM12 nur ein Haupt-Inhaltsverzeichnis pro Buch. Automatisch generierte Kapitel-Inhaltsverzeichnisse werden nicht unterstützt.

Mit FrameMaker können Kapitel-Inhaltsverzeichnisse manuell über Texteinschübe oder Querverweise erzeugt werden – dies ist aber nur relativ umständlich möglich.

Das größte Problem bei Querverweisen ist die mangelnde Möglichkeit, Umbruchfehler zu verhindern:

  • Überschriften laufen in den Bereich der Seitenzahlen
  • Seitenzahlen werden nicht korrekt rechtsbündig ausgerichtet.

Diese Fehler treten ebenso im Buch-Inhaltsverzeichnis auf und müssen nach jeder Buchaktualisierung manuell korrigiert werden.

Ab FM2015 kann FrameMaker auch ein Mini-Inhaltsverzeichnis in einzelne Kapitel einfügen, allerdings mit eingeschränkter Funktionalität gegenüber diesem Script.

Nach oben

Funktionsbeschreibung

  • Das Script fügt ein oder mehrere (Dokument-)Inhaltsverzeichnisse in das aktuelle Dokument (oder in alle Buchdokumente) ein bzw. aktualisiert diese.
  • Optional werden alle Dokument-Inhaltsverzeichnisse (im Folgenden ‘DocTOCs’ genannt) automatisch beim Buch-Update aktualisiert.
  • Fehlerhafte Zeilenumbrüche werden in den DocTOCs automatisch bereinigt, indem ein spezifizierter rechter Mindestrand erzwungen wird. Optional geschieht dies auch im Standard-Inhaltsverzeichnis eines FM-Buchs.

Nach oben

Voraussetzungen

  • FrameMaker 6.0 oder höher
  • FrameScript/ElmScript 4.1 oder höher
  • DocTOC.ini muss sich im Dokument- oder Buchordner befinden. Die DocTOC.ini, die im Scriptordner liegt, dient nur als Muster und wird von dem Script nicht ausgewertet.

Hinweise

  • Mit diesem Script können DocTOCs nur in unstrukturierte Dokumente eingefügt werden.
  • Es werden nur Absätze im Haupttextfluss, in Tabellen sowie im Haupttextfluss von Texteinschüben berücksichtigt.
  • Absätze in verankerten oder unverankerten Rahmen werden von dem Script nicht berücksichtigt.

Nach oben