Ihr Ansprechpartner

Nachfolgender Link öffnet ein Popup-Fenster für diese Website.Klaus Müller

+49 (0)89 892623-660

Report: Variablendefinitionen

ReportVariables.fsi

Problembeschreibung

FrameMaker bietet keine Möglichkeit, eine Liste von Variablendefinitionen eines Dokuments oder eines Buchs zu erstellen.

Die Änderung von Variablen ist (bis FrameMaker 8) nur über den modalen Variablendialog möglich.

Hinweis: In FrameMaker 9 ist der Dialog zur Änderung der Variablendefinition nicht mehr modal, d.h. dieser Dialog kann während der Bearbeitung des Dokuments geöffnet bleiben. Dennoch ist hier die Bearbeitung von Variablen umständlich: Zuerst muss im Variablen-‘Pod’ jeweils die entsprechende Variablendefinition ausgewählt werden, um sie dann im Variablendialog bearbeiten zu können.

Nach oben

Funktionsbeschreibung

Das Script erzeugt einen Report der Variablendefinitionen eines Dokuments oder eines Buchs. Optional können außer den Benutzervariablen auch Systemvariablen aufgelistet werden. Zudem können in den Report Muster der Variablen eingefügt werden (Instanzen der Variablendefinitionen).

In der linken Spalte des Reports wird der Variablenname aufgelistet. In der zweiten Spalte wird die Variablendefinition als editierbarer Text eingefügt. In der optionalen dritten Spalte wird die jeweilige Variable als ‘Muster’ eingefügt.

Die Systemvariablen stehen immer am Beginn des Reports.

Die Variablendefinitionen können direkt in dem Report in der zweiten Spalte ‘Definition’ geändert werden. Dadurch werden die tatsächlichen Variablendefinitionen jedoch nicht geändert.

Um die geänderten Variablendefinitionen auf das Reportdokument oder andere Dokumente zu übertragen, wird das Script  Variablendefinitionen übertragen verwendet.

Nach oben

Voraussetzungen

  • FrameMaker 6.0 oder höher
  • FrameScript/ElmScript 4.1 oder höher

Hinweise

Das Script funktioniert mit strukturierten und unstrukturierten Dokumenten.

Der Report wird im Dokumentordner gespeichert (‘_[i]_VariableList.fm’).

Nach oben