Ihr Ansprechpartner

Nachfolgender Link öffnet ein Popup-Fenster für diese Website.Klaus Müller

+49 (0)89 892623-660

FM-Statistik

FMStatistics.fsi

Problembeschreibung

Die einzige statistische Analyse, die FrameMaker bietet, ist die Zählung der Wörter oder Zeichen in einem einzelnen Dokment (‘Datei > Dienstprogramme > Statistik’).

Dies ist sowohl für eine näherungsweise Einschätzung der zu übersetzenden Textmenge als auch für eine Übersicht über möglicherweise übersetzungsrelevante Objekte (und somit des relativen Übersetzungsaufwands) nicht immer ausreichend. Bei der Zeichenanzahl werden Leerzeichen nicht berücksichtigt.

Nach oben

Funktionsbeschreibung

Das Script zählt alle übersetzungsrelevanten Objekte im aktuellen Dokument oder in allen Dokumenten des aktuellen Buchs. Wahlweise können auch mehrere Bücher oder Dokumente (.fm) in Unterordnern durchsucht werden (siehe hierzu den Abschnitt Erweiterte Buch-/Dateiauswahl).

In dem Report wird die Anzahl der jeweiligen Objekte sowie die Summe der Zeichen und Wörter aufgelistet.

Es kann angegeben werden, anhand welcher Objekte die Zeichen- und Wortanzahl berechnet werden soll (Absätze, Indexmarken, Variablen etc.). Es werden nur Objekte auf Arbeitsseiten berücksichtigt.

Die Optionen ‘Dokumentfehler auflisten’ und ‘Fehlende Schriften auflisten’ sind aktuell nicht verfügbar.

Der Report enthält die in Deutschland verbreitete ‘Normzeile’ (auch bekannt als ‘Standardzeile’). Eine Normzeile ist eine durchschnittliche Zeile, die 55 Zeichen inkl. Leerzeichen beinhaltet; eine Normseite wiederum entspricht 1760 Zeichen (32 Normzeilen). Zusätzlich werden weitere statistische Informationen aufgelistet.

Nach oben

Berechnungsdetails

Bei der Berechnung der Zeichenanzahl in Variablen wird der angezeigte Text berücksichtigt, nicht die Zeichenformate. ‘<Kursiv>Frame<Absatzstandardschrift>’ ergibt also 5 Zeichen, nicht 36.

Bei der Wortberechnung werden momentan nur Wörter berücksichtigt, die Buchstaben enthalten. Bei Dokumenten bis FrameMaker 7 wurden virtuelle Fonts und diverse Codepages berücksichtigt. Die Wortberechnung ab Framemaker 8 funktioniert momentan nur korrekt für westliche Sprachen (Codepage 1252).

Die Berechnung der Zeichenanzahl funktioniert nicht korrekt mit asiatischen (DoubleByte-) Sprachen.

Nach oben

Erweiterte Buch-/Dateiauswahl

Statt des aktuellen Buchs oder Dokuments können auch alle Bücher oder Dokumente im angegebenen Startordner durchsucht werden. Optional können zusätzlich Bücher/Dokumente in Unterordnern berücksichtigt werden.

Beispielsweise liegen unterhalb des Startordners ‘80541-119’ folgende Bücher:

Es sollen nur die gelb markierten UserGuide-Bücher berücksichtigt werden; die cyan markierten Bücher sollen ausgeschlossen werden.

Auf der linken Seite des Filterdialogs werden alle relativen Pfade (unterhalb des Startordners) und alle Buchnamen aufgelistet:

Um bestimmte Ordner oder Bücher auszuschließen, muss deren Name (oder ein eindeutiger Teil davon) in die beiden Textfelder auf der rechten Seite des Dialogs eingefügt werden. Groß-Kleinschreibung wird hierbei nicht berücksichtigt.

Klicken Sie auf die Schaltfläche ‘Aktualisieren’, um die angezeigte Liste der zu durchsuchenden Ordner und Bücher zu aktualisieren.

Nach oben

Voraussetzungen

  • FrameMaker 6.0 oder höher
  • FrameScript/ElmScript 4.1 oder höher
  • FMStatistics.dll muss sich im ‘plugins’-Ordner von FrameMaker befinden. Bei der Installation von [i]-frame über das Installationprogramm wird diese DLL automatisch dorthin kopiert.

Hinweise

Das Script funktioniert mit strukturierten und unstrukturierten Dokumenten.

Der Report wird im ausgewählten Startordner gespeichert (‘_[i]_FM-Statistics.fm’).

Das Script ersetzt nicht die Analyse mit einem Translation-Memory-System. Mehrfach verwendete Texte, Fuzzy-Matches sowie im TM bereits vorhandene Texte können von dem Script nicht berücksichtigt werden.

Nach oben